Vorbestellbar: „Luna incognita“

Vorbestellbar: „Luna incognita“

Der Science-Fiction-Roman „Luna incognita“ von Axel Kruse ist ab sofort als Hardcover und Paperback beim Verlag vorbestellbar,
außerdem das eBook bei Amazon. Von Lothar Bauer kommt das Titelbild.

Weitere Infos beim Atlantis Verlag:
https://atlantisverlag.wordpress.com/

Cover Lothar Bauer

Unendlichkeit, gedruckt

Michael J. Awe, Andreas Fieberg, Joachim Pack (Hrsg.)
GEGEN UNENDLICH
Phantastische Geschichten
AndroSF 56
p.machinery, Murnau am Staffelsee, Januar 2017, 216 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 079 5 – EUR 9,90 (DE)
eBook-ISBN 978 3 7396 9288 3 – EUR 4,99 (DE)

»Das Wissen ist endlich, die Fantasie nicht!« Unter diesem Motto wurden bislang zehn Ausgaben der E-Book-Reihe »GEGEN UNENDLICH. Phantastische Geschichten« veröffentlicht. Eine Auswahl der besten liegt in diesem Band vor.
In Science-Fiction und Fantastik wird das Undenkbare gedacht und wird das Unmögliche möglich. Dort, wo unser Wissen an eine Grenze stößt, macht uns die Fantasie den Weg frei, erweitert unsere Vorstellungswelten und bahnt Pfade durch neue Dimensionen. Zwanzig bekannte und weniger bekannte Autoren laden mit ihren Geschichten zu einer Entdeckungsreise in aufregend andere Regionen ein, in eine Welt hinter dieser Welt.
Mit Michael J. Awe, Ambrose Bierce, Ute Dietrich, Uwe Durst, Andreas Fieberg, Norbert Golluch, Uwe Hermann, Barbara Hundgeburt, Jörg Isenberg, Silke Jahn-Awe, Hubert Katzmarz, Julius Long, Peter Nathschläger, Monika Niehaus, Joachim Pack, Marc-Ivo Schubert, Malte S. Sembten, Michael Siefener, Fernando Sorrentino, Christian Weis.

Der Inhalt:
Vorwort
Uwe Durst: Maleks Versteck
Michael J. Awe: Der Geisterfotograf
Ute Dietrich: Wahnsinnsstern
Malte S. Sembten: languerous@barron.feu
Barbara Hundgeburt: Spiegelbilder
Ambrose Bierce: Jenseits der Wand
Joachim Pack: Ödland
Norbert Golluch: Die virtuelle Familie
Peter Nathschläger: Menschen im Fels
Christian Weis: Das Blockhaus
Marc-Ivo Schubert: Eingesicht trifft Zweigesicht
Uwe Hermann: Der Einfänger
Michael Siefener: Das Erbe
Jörg Isenberg: Adams Blut
Hubert Katzmarz: Der Physiker und die magischen Steine
Julius Long: Der bleiche Gast
Monika Niehaus: Jenseits der Sterne
Andreas Fieberg: Das Lunarium
Fernando Sorrentino: Da ist ein Mann, der die Gewohnheit hat, mir mit einem Schirm auf den Kopf zu schlagen
Silke Jahn-Awe: Tank 142
Bibliografische Nachweise

Das Titelbild schuf Stefan Böttcher.

Neuer Grusel, klassisch gemacht

Patrick Schön (Hrsg.)
SCHRECKEN DER VERGANGENHEIT
Horror 6
p.machinery, Murnau, Februar 2017, 204 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 080 1 – EUR 9,90 (DE)
eBook-ISBN 978 3 7396 9664 5 – EUR 4,99 (DE)

Das Gute stirbt niemals aus. Fünfzehn Autoren zelebrieren den klassischen Horror, das Dunkle, das Böse, die Monster, die wir alle seit Menschengedenken lieben. Und auch für den Liebhaber des exotischen Grusels ist gesorgt. Aus der tiefsten Vergangenheit des 18. Jahrhunderts greift der Schrecken nach uns, nach unseren Nerven und unserer Gänsehaut.

Der Inhalt:
Rudolf Arlanov: Der verletzte Gefreite
Elisa Bergmann: Die Linde
Karsten Beuchert: Tod eines Dichters
Markus Cremer: Das Ritual des alten Feindes
Konstantin Flemig: Der Tanz des Sufi
Sabine Frambach: Geisterseher Kant
Klaus Frank: Veronika
Marlene Geselle: Eine Rose für den Henker
Tanja Hanika: Der Zombiekeller
Tanja Hanika: Wolfsnacht in East Grimriver
Cornelia Härtl: Der dunkle Handel
Anke Höhl-Kayser: Der Spiegelsaal
Bettina Ickelsheimer-Förster: Der Feuerteufel
Paul Sanker: Das Experiment
Bernar LeSton: Aus und vorbei!
Sabrina Železný: Qati Qati

Das Titelbild schuf Andreas Schwietzke.

Details zum Buch: http://www.pmachinery.de/?p=4062
Ein bisschen Story: http://www.beckinsale.de/archive/3184

EpicCon 2016 in Frankfurt/Main – Bildergalerie

Zusammmen mit den Buchmesse Convent, dem DreieichCon und den SciFi-Days war der SFCD e.V. kürzlich auf Einladung des Veranstalters auf der neuen EpicCon in Halle 3.0 des Frankfurter Messegeländes eingeladen. Hier ein Fotoalbum mit 198 Bildern. 🙂 [Technischer Hinweis: Das Fotoalbum benötigt Flash. Wer das nicht installiert hat oder installieren möchte, kann die Darstellung mittels Google Chrome problemlos realisieren.]

TimeLash III – Das Doctor Who Fan-Event in Kassel

img_20161213_0001

Rogue One: A Star Wars Story – Filmkritik

Kann ein Film, bei dem man das Ende (zumindest einen Teil davon) und die Auswirkungen auf ein ganzes Universum eigentlich schon kennt, funktionieren? Er kann. Und zwar bestens. Es ist wieder Weihnachten. Und vor Weihnachten macht Disney ja seit zwei Jahren mit Star Wars den Fans ein Geschenk in immer neuer Verpackung. Diesmal mit dem Unterschied, dass hier die Saga der Skywalkers nicht fortgeschrieben wird, sondern man in die Zeit vor Episode IV zurückgeht und sich einen Aspekt herausgreift, über den bisher allerhöchstens spekuliert wurde: woher und wie um alles in der Welt wissen die Rebellen, an welcher Stelle man den Todesstern knacken kann? Die Handlung dürfte dem informierten Fan schon bekannt sein, insofern erspare ich mir, großartig darauf einzugehen. Ebenso auf so manches Logikloch. Ok, gelegentlich stellt man sich schon die Frage, wieso kann es sein, dass…? Aber ich schaue solche Filme nicht, um mich auf die Suche nach der totalen Logik zu begeben, sondern weil sie mir einfach „nur“ Spaß machen. weiterlesen »

Und noch eine Franke

Herbert W. Franke
PLANET DER VERLORENEN
Science-Fiction-Roman
SF-Werkausgabe Herbert W. Franke, Band 6
hrsg. von Ulrich Blode und Hans Esselborn
AndroSF 62
p.machinery, Murnau, Mai 2016, 152 Seiten, Paperback
Softcover – ISBN 978 3 95765 068 9 – EUR 9,90 (DE)
Hardcover (limitierte Auflage) – ISBN 978 3 95765 069 6 – EUR 16,90 (DE)
Kaum hat sich der frustrierte Abenteurer Petrik Ombra auf einem unbewohnten exotischen Planeten häuslich niedergelassen, als er auch schon am eigenen Leibe spürt, wie die Welt mit jenen umspringt, die sich vorgenommen haben, ihr zeitweilig Ade zu sagen. Ehe er sich versieht, wird er in eine Intrige von kosmischen Ausmaßen hineingezogen: Eine Gruppe junger Wissenschaftler, die unter extremen Bedingungen in einem von der Außenwelt abgekapselten unterirdischen Reich an einer schrecklichen genetischen Krankheit leidet, sieht sich plötzlich – wie auch Ombra –heftigen Attacken von Gaunern, ihrem vermeintlichen Wohltäter und der Rettung durch ein neues Medikament gegenüber …

Herbert W. Franke, damals einer der wenigen deutschsprachigen SF-Autoren, die auch auf internationalem Parkett glänzten, präsentierte mit »Planet der Verlorenen« den wahrscheinlich ungewöhnlichsten Roman seiner damals noch jungen Karriere: eine packende und bunte Abenteuergeschichte, einen Ausflug in die Gefilde der Space Opera – ein unterhaltsames Frühwerk, das zwischen 1963 und 1987 fünfundzwanzig Jahre lang verschollen war.

Mit editorischen Anmerkungen von Ulrich Blode. Das Titelbild schuf Thomas Franke.

Phantastischer Kalender 2017

Wer ihn möchte meinen Kalender mit phantastischen Motiven sollte ihn schnell bestellen. Bis 28 November.
Der Kalender hat eine Größe von 28x30cm.
Versendet werden muß er als Paket wegen der Größe.
Kosten wird er auch was.
Knapp zwan… Euronen.

Inklusive Allem, Porto, Verpackung
Mail an
lothar @ sternenportal.org
Betreff Kalender 2017

Und so schauts aus.  Feiertage sind eingetragen.

kalender1 kalender2

Erschienen „Labyrinthe“

Erschienen Labyrinthe (Hrsg. von Martin Witzgall und Felix Woitkowski) / Storyolympiade 2015/2016

Verschlungene Wege tun sich auf, wohin der Blick auch schweift: unübersichtliche Kreuzungen, versperrte Schleichwege, wegweisende Trugbilder. Sie lassen uns in der wahrgenommenen Realität zögern und verwirren die Klarheit jedes Gedankens. Für die einen sind sie bloß ein Hindernis, ein Spiel, den anderen gelten sie gar als Grundlage unserer Existenz.

Die 24 Siegergeschichten der Storyolympiade 2015/ 2016 wagen sich tief in die verworrensten Labyrinthe hinein. Dabei erzählen sie von dem Sein und Nichtsein des Heldenlebens, vom bejubelten Erreichen phantastischer Ziele ebenso wie dem Scheitern in dunkelsten Sackgassen.“

LABYRINTHE – Storyoympiade 2015/2016 – Coverkünstler: Lothar Bauer (Cover)  und Timo Kümmel (Covergestaltung)

labyrinthe-geschichtenweberDie Autoren – Geschichten

weiterlesen »

Erschienen Anthologie „Bibliothek der Tränen“

Kathan, Christian (Hrsg.) – Die Bibliothek der Tränen
Cover: Lothar Bauer

Die Autor*innen dieser Kurzgeschichten-Anthologie entführen Sie in phantastische Welten und Zeiten. Ob Science Fiction oder Fantasy, Grusel oder Fantastik – wir haben spannende und faszinierende Stories zusammengestellt, die Sie berühren und unterhalten werden.

So lesen wir beispielsweise über »Die Bibliothek der Tränen«, erleben »Drei Stunden Krieg« und beschäftigen uns mit der »Kunst der Fuge«. Wir erfahren mehr über die »Geplante Obsoleszenz«, besuchen »Vinblossum Manor« und spüren die Auswirkungen von »Enthemmung«.

Diese Kurzgeschichten und viele mehr finden Sie in der vorliegenden Anthologie, die einmal mehr aufzeigt, wie vielfältig die phantastische Literatur ist.

http://www.beyond-affinity.de

Demnächst auch als Print

http://saargau-arts.de/

bibliothek-der-traenen

 

Merken