„Star Wars & Friends“ im Technik Museum Speyer – Fotogalerien vom Event…

Zum fünften Mal hatte am 15. und 16. September das Technik Museum Speyer zu seinem Event „Fiktion trifft Realität“ eingeladen. Blieb dieses Wochenende in den vergangenen vier Jahren den Freunden von Star Wars vorbehalten, so hatte man dieses erstmals unter das Motto „Star Wars & Friends“ gestellt. Eine gute und folgerichtige Entscheidung, wie sich herausstellen sollte. Eine ganze Reihe Gruppen und Organisationen aus dem allgemeinen SF-Bereich ergänzte, zumeist am Sonntag, das Angebot an Ständen aus dem Star Wars-Bereich. Das Museum hatte an diesem Wochenende mit über 6600 Besuchern gut doppelt so viel Resonanz wie an den „normalen“ Samstagen ud Sonntagen, was auch die letzten Skeptiker in der Museumsleitung verstummen lies. Zusätzlich zum bunten Treiben in der Weltraumhalle, zu Füßen des russischen „Space Shuttles“ Buran, wurde im frei zugänglichen „Forum“, einem ehemaligen IMAX-Kino mit mehreren hundert Plätzen, ein umfangreiches Vortragsprogramm auch mit Beteiligung des SFCD e.V. geboten (das SFCD-Logo in 6 auf 6 Meter Größe zu sehen, hat den 2. Vorsitzenden ziemlich beeindruckt…<g>). Der SFCD hatte übrigens das Glück, an beiden Tagen dabei zu sein und sich, sowie die von ihm unterstützten Projekte und Events dem breiten Publikum zu präsentieren. Angesichts des riesigen Erfolges dieser Veranstaltung und des wohl in Deutschland einzigartigen Ambientes wird der SFCD auch im kommenden Jahr wieder mit dabei sein.

Eine Anmerkung noch: es gibt im SF-Netzwerk zur Zeit eine Diskussion um die Machbarkeit eines deutschen „NationalCons“, der möglichst viele Facetten des Fandoms vereinigen soll. Die in Speyer an der Gestaltung des SFCD-Standes beteiligten Personen halten das Technik Museum mit seinem Angebot an Konferenz- und Tagungsräumen (ein neues Veranstaltungszentrum ist gerade im Bau), sowie seinem angeschlossenen Hotel und vor allem wegen seines Ambientes für absolut Con-tauglich. Und zwar so, dass auch die breite Öffentlichkeit ohne großen Aufwand mit einbezogen werden kann. Man sollte diesen Veranstaltungsort unbedingt in die Diskussion einfließen lassen.

Zurück zum Event: hier zwei Fotogalerien…

Kommentieren ist nicht erlaubt.