Der QUARBER MERKUR 119 ist erschienen

Ja, auch der QM 119 ist mit umzugsbedingter Verspätung erschienen, weil der Layouter Michael Haitel lieber umgezogen ist :) Aber nun ist er da und seit gestern auf dem Weg zum Verleger Gerard Lindenstruth. Bestellungen kann man über seine Website www.verlag-lindenstruth.de platzieren, wo sich neben einer E-Mail-Adresse auch ein Bestellformular findet.

Franz Rottensteiner (Hrsg.)
QUARBER MERKUR 119
Franz Rottensteiners Literaturzeitschrift für Science Fiction und Phantastik
Verlag Lindenstruth, Giessen, November 2018, 278 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 934273 98 6 – EUR 16,00 (DE), Ausland: EUR 19,00 (DE)

Franz Rottensteiner: Einleitung
Erik Simon: Verlage und Publikationsformen der DDR-SF
Franz York Haarmann: Star Wars – Machtfantasie einer Fantasymacht
Agnieszka Gajewska: Aufspaltung (Teil 2)
Martin Alexander Sieber: Thomas Glavinic’ Die Arbeit der Nacht
Christian Schobeß: Willkommen im Überwachungsstaat! Torkelnde Kinder in Joachim Zelters Roman Schule der Arbeitslosen
Wolfgang Both: Utopie, Theorie, Realisierung. Die Popularisierung der Weltraumfahrt durch die deutschen Raketenpioniere
Wladimir Borissow: Den Schritt der Denkmäler hören
Dennis Mombauer: Genre-Experimente: Cordwainer Smith
Kurt J. Fickert: Kafkas »Gehilfen« aus dem Schloß
Sophie Holzberger: Das politische Unbewusste in Simulacron-3 und den Filmen Welt am Draht und The Matrix
Michael K. Iwoleit: Determiniertheit und Ekstase. Verborgene Motive in den Kurzgeschichten von James Tiptree, jr.
Rainer Eisfeld, Christian Hoffmann, Almut Oetjen, Franz Rottensteiner, Matthias Schmid, Erik Simon, Holger Wacker: Der Seziertisch

Kommentieren ist nicht erlaubt.